women-to-watch-tina-esposito-header
women-to-watch-tina-esposito-portrait
women-to-watch-tina-esposito-zitat

Könntest du ein bisschen über dich erzählen?
Bevor ich zu Jake*s Collection gekommen bin , war ich als Head of Design bei Esprit Collection und als Brand Director für Pure bei C&A tätig. Mein Studium führte mich von der Bekleidungstechnik zum Design. Den ersten Job hatte ich bei dem damals größten europäischen Bekleidungskonzern Steilmann, wo ich alle Stationen und Produktgruppen durchlaufen konnte, das war die beste Kaderschmiede für mich. Bei Esprit war das globale arbeiten und die Schnelligkeit eine wertvolle Erfahrung. .




Was inspiriert dich?
Unter anderem meine Reisen. Ich war kürzlich in Hong Kong und Shanghai und habe dort wieder ganz unterschiedliche Dinge gesehen, die in der Regel erst viel später bei uns zu sehen sind. Natürlich auch Catwalks, Filme oder das politische Geschehen. Meine Inspiration ist ein Schmelztiegel aus vielen unterschiedlichen Einflüssen.



women-to-watch-tina-esposito-mood

Wie schaltest du ab?
Ich bin jemand, der nicht zwingend abschalten muss. Aber ich brauche andere Impulse. Zuhause auf dem Sofa wird man mich nicht finden, ganz im Gegenteil: Ich liebe die Natur ,im Meer schwimmen, Skilaufen, Yoga, gutes Essen und kochen. Selbst am Wochenende bin sehr früh auf den Beinen und laufe mit meinem Hund am Rhein und trinke irgendwo einen Kaffee bevor die Stadt erwacht.




Wie stylst du dich für wichtige Meetings?
Gar nicht, ich unterscheide nicht zwischen wichtigen Meetings und dem Daily Business. Gerade zum Beispiel trage ich eine dunkle Denim zu einem weißen Männerhemd und Longblazer, so gehe ich auch ins Meeting. Ich mag es unprätentiös und pur.







Welchen Neuzugang gab es als letztes in deinem Kleiderschrank?
Ich habe mir als letztes einen langen double breasted Blazer , eine weite Hose und einen Longtrench von Jake*s Collection gekauft – auch ein super Reiseoutfit und vielseitig kombinierbar für alle Lebenslagen.


Was ist Eleganz für dich?
Eleganz kann man nicht durch Kleidung erzeugen, sie ist angeboren. Elegant ist für mich jemand, der eine gewisse Attitüde und Persönlichkeit hat. Kleidung kann das zwar unterstreichen, aber nicht erzeugen.





Was ist dein Erfolgsgeheimnis?
Ich mache mir wenig Gedanken um Erfolg. Wenn mir jemand sagt, das geht nicht, dann erwacht in der Regel mein Kampfgeist. Geht nicht, gibt’s nicht bei mir! Das ist wie Wasser, das sich seinen Weg sucht. Ich finde eine Lösung.